Workshop

16mm-Filmworkshop Kopieren, Drucken, Vorführen

21.3./ 22.3.2020, Sa/ So, 10–18 Uhr
– Beim zweitägigen Workshop lernen die Teilnehmenden in der Dunkelkammer, wie man mit Film durch chemische Manipulationen experimentiert und entdecken das enorme Potential der Kreativität, den dieser Prozess bietet. Ihnen wird zudem der Filmprojektor in einem ganz anderen Licht vorgestellt als gewohnt, als magische Box für Improvisationen mit Ton und Rauschen sowie Bild und Licht:
Filmprojektion als Installation oder Performance. Die Teilnehmenden entwickeln Spielweisen und Interaktionen mit dem 16mm-Projektor, sie üben Projektionsbearbeitungen mit Schleifen und Objekten, verschiedene Schnittmöglichkeiten und Multiprojektionen.

Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Gebühr kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.
Ort: Fotografie- und Medienwerkstatt im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, 2. OG, 01067 Dresden
Leitung Riojim, Joyce Lainé und Loïc Verdillon, Mitglieder des L’Atelier MTK Grenoble (FR.), 1992 von einem Ensemble von Filmemacher*innen gegründet, ist MTK ein handwerkliches, unabhängiges, kinematografisches Labor, das für die Arbeit mit 16mm s/w- und Farbfilmmaterial ausgestattet ist.

Bitte Folgendes mitbringen:
Bitte eigenes Filmmaterial oder „Found-Footage“ (16mm-Film: circa 1 oder 3 m) mitbringen, an dem experimentiert werden kann. Dabei ist egal, ob  es positiv oder negativ ist. Es funktioniert allerdings mit kontrastreichen Bildern am besten. Falls kein Filmmaterial vorhanden ist, können wir eventl. Found-Footage Filmmaterial zur Verfügung stellen.

Anmeldung unter:
Telefonisch im Besucherservice: 0351 8660211
Oder per Internet auf der Seite des riesa efau: https://riesa-efau.de/kunst-erfahren/kuenstlerische-werkstaetten/kurse/fotografie-und-medien/2020/03/21/16mm-filmworkshop-kopieren-drucken-vorfuehren-3493/