Glocal Emotions

Was ist Schmalfilm heute, in Zeiten, die in Einheiten fortschreitender Digitalisierung gemessen werden? Welche Relevanz hat dieses analoge Medium? Und wie viel Spaß macht es? Diese Fragen verbinden wir geradezu spielerisch. Wir präsentieren drei prallgefüllte Festivaltage mit Get Togethers, Wettbewerben, vielfältigen Programmen, Begegnungen, Musik, Party, Pausen, Filmen, Filmen, Filmen… und Gästen.

Wir feiern die Renaissance des Analogen. „Global" und „Lokal" sind zwei Aspekte, die im englischen Kunstwort „Glocal" vereint und im Programm eng miteinander verwoben werden. Der globale Aspekt weist auf das internationale Film- und Wettbewerbsprogramm mit internationalen Gästen hin, die mit dem lokalen Publikum vor Ort während der gesamten Festivalzeit ins Gespräch kommen können. Und ob filmisch induzierte Emotionen nun glocal, lokal oder global sind, können wir in den Get Togethers und in den Gesprächen mit den Filmemacher*innen diskutieren.