KÖLN-KUBA - EINBLICKE IN DEN INSELSTAAT Freitag 16. Oktober 2020 19:00 Uhr, Motorenhalle

Gast: Rita Schwarze (D); Kuration: Jan Nordsieck

Seit über 20 Jahren reisen deutsche Filmstudierende aus Köln nach Kuba und kubanische nach Köln. Zusammen bearbeiten sie dokumentarische, aber auch sehr persönliche Themen und ermöglichen uns Einblicke in die Welt Kubas. Aus diesem Programm zeigen wir vier Arbeiten. Ulrike Molsens sehr persönlicher Blick auf die Mann-Frau Beziehungen steht am Anfang mit ihrer freien Erzählung „Engel“. Dora Gulyas und Simon(e) Paetau führen uns rassistische Ressentiments auf Kuba vor Augen in „Nubia“ und den Umgang mit Homosexualität in „Mila Caos“. Die neueste Arbeit des Programms ist „Onironauta“. Valerie-Malin Schmid erzählt in eindrücklichen Bildern vom Dichter Omar, von ewiger Vergänglichkeit und der Angst eines Menschen, für andere unsichtbar zu sein.