LIVEVERTONUNGSWETTBEWERB Freitag 20. März 2020, 22:00 Uhr, Motorenhalle

Moderation: Johannes Gerstengarbe

Unberechenbar, unerwartet und augenzwinkernd erstrahlen Filmklassiker auf 8 und 16mm in neuem Klang. Seltsame Lehrfilme, vergessene Familienaufnahmen, Trick-, Trash-, Heimatfilme und stumme Klassiker aus dem Archiv werden von Musiker*innen, Künstler*innen oder Bands aus Dresden, Sachsen, Polen und Tschechien live interpretiert und präsentiert. Das Klangspektrum reicht von Trompetenklängen über Beatboxing, Gitarren- und Geigenmusik bis hin zu experimentellen Sounds. Akustisch dazu addieren sich die Begeisterungsausbrüche des Publikums.

Teilnehmer*innen:

Cabron Synthifugal (Dresden) - Elektro-Akustik-Duo

Mit ihrem Sammelsorium an klangerzeugenden Artefakten laden euch Cabron Synthifugal auf eine gemeinsame Expedition durch die synthgeschwängerten
Sphären ihrer Klanglandschaften ein. "Scotty, Schub auf 90 BPM!" Befreit euch von eurem Alltag!

Singasylum (Dresden) - internationaler Chor

Singen macht glücklich – und verbindet Menschen über Sprachbarrieren hinweg. Aus diesem Grund – und mit Blick auf die oftmals ablehnende Stimmung gegenüber Asylsuchenden in Dresden – rief eine Gruppe Studentinnen 2015 den internationalen Chor Singasylum ins Leben. Seither kommen einmal in der Woche „neue“ und „alte“ Dresdner zusammen, um gemeinsam zu singen 


Amore Meow (Leipzig) - Synth-Punk-Pop Duo

Wabernde Synthwände, elegant und düsterverwegen, verpackt in minimalistische Beats, mit einem Augenzwinkern ausgeschenkt und einem Lächeln serviert… AMORE MEOW sind Pop, und eigentlich auch alles andere. Genreübergreifend ist auch der Background der beiden Musikerinnen aus Leipzig: Grafik, Perfomance, Audio-Visuelle Kunst und Theater, das hört und sieht man auf der Bühne. 

Spajic Stecher Möbius (Serbien, Berlin) - Pop/Rock/Hip-Hop-Trio

Svetlana Spajic, Andi Stecher und Guido Möbius erforschen die Kraftfelder zwischen zwei musikalischen Extremen. Ihre Musik erklettert schroffe Lärmgebirge oder sucht sich vorsichtig tastend ihren Weg durch zerbrechliche Soundscapes. Sie ist geprägt von Abstraktion, Energie und Hypnose. Mal kraftvoll und wuchtig, dann wieder zärtlich und fragil. 


Markus Pötschke (Dresden) - Filmmusikkomponist und Songwriter


Adrian Zendeh (Halle) - Hallenser Pianist und Organist

Jury: 
Jürgen Grzondziel (Dresden) - Leiter der Mediathek in der SLUB Dresden
Luise Baumgarten (Dresden) - Filmemacherin aus Dresden
Heike Schwarzer (Dresden) - Redakteurin für MDR Kultur und Deutschlandfunk
Matthias Wyder (Zürich) - Mitglied beim Sound 8 Orchestra

Die Filme wurden uns zur Verfügung gestellt von:
Hirsch Film Filmproduktion
Dr. Claus Löser
Chemnitzer Filmwerkstatt
Hochschule für Bildende Künste Dresden

Die Filme wurden digitalisiert im Rahmen des Landesprogramms Sicherung des audiovisuellen Erbes in Sachsen, durchgeführt von Filmverband Sachsen und Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden.

Die Preise werden dieses Jahr gestiftet von: neongrau und Baton Rouge

Die Kuratoren des Programmes sind: Lars Örtel, Ballroom Booking & Ballroom Studios